Chronik

Abriss der Vereinsgeschichte

1902 am 03. Mai wurde der Verein Turngemeinde zu Wernborn von Heinrich Rupp, Johann Engländer, Heinrich Engländer, Franz Becker, Karl Becker, Philipp Klotz, Philipp Paridon und Josef Paridon gegründet.

Monatsbeitrag war damals 40 Pfennige für aktive und 25 Pfennige für passive Turner. 1. Turnwart war Franz Becker und 1. Vorsitzender war Johann Maibach der nach einem Jahr von Georg Klotz abgelöst wurde, der dieses Amt bis in die Zeit des Ersten Weltkrieges innehatte.

1907 im Juli wurde erstmals in Wernborn das Gauturnfest des Feldberggaues ausgerichtet und zugleich die Fahnenweihe glanzvoll gefeiert.

1914-1918 Während des 1. Weltkrieges ruhte der Vereinsbetrieb zunächst ganz, bis 1917 der spätere langjährige Vorsitzende Richard Böhmer nach Wernborn zog. Der Verein zählte zwischenzeitlich 45 Mitglieder. In dieser Zeit Gründung einer Damenriege. Programm Übung mit Keulen und Stäben, Riegentänze und Freiübungen.

1919 Gründung einer Fußballabteilung. Josef Klotz hatte das Fußballspiel in England kennen gelernt und konnte viele Jugendliche und junge Männer dafür begeistern. Auf der Elfengrube entstand ein neuer Sportplatz. Der Vereinswirt Josef Lewalter tat den ersten Spatenstich.

1927 wurde der Platz dann noch um eine Laufbahn erweitert.

1929 Nach der Auflösung des Feldberggaues trat der Verein dem Main-Taunus-Gau bei.

1931 konnte die Fußballabteilung die Meisterschaft im Bezirk 2 erringen. Gründung einer Schülerabteilung im gleichen Jahr durch Heinrich Becker.

Nach der Auflösung des Main-Taunus-Gaus gehörte Wernborn ab dem 1.1.1934 zum Gau 10 Nordhessen, Bezirk 2 Gießen, Turngau Rhein-Taunus.

1939 ab August konnten keine Turnstunden mehr stattfinden da der Saal als Unterkunft für die Arbeiter, die beim Bau der Bunkeranlagen bei Ziegenberg eingesetzt waren, zur Verfügung gestellt werden mussten.

1945 wurde die Wiederaufnahme der sportlichen Betätigung auf Veranlassung der amerikanischen Militärregierung erlaubt. Der seitherige Namen des Vereins durfte nicht mehr geführt werden, so dass man ihn vorübergehend “Turn- u. Sportgemeinschaft Wernborn” nannte. Paul Weil wurde zum 1. Vorsitzenden gewählt.

1947 Stiftung des Fritz Ludwig Wanderpreises, der bis 1962 jährlich im Geräte-Fünfkampf ausgetragen wurde.

1948 Sportplatz wurde in Eigenarbeit eingesät. Im gleichen Jahr konnte die TG mit Angela Brendel ihre erste Teilnehmerin zu einem deutschen Turnfest schicken.

1953 Teilnahme am deutschen Turnfest in Hamburg. Adolf Brendel jr. kam als erster Wernborner Deutscher Turnfest-Sieger heim.

1955 Ehepaar Bräder wurde zu Ehrenmitgliedern ernannt.

1959 zählte die TG 172 Mitglieder

1964 Neugestaltung des Sportplatzes. Verlängerung der 75-m-Laufbahn um 25 m. Neubau der Anlage für Hoch- und Weitsprung.

1966 Übernahme der neuen Sportanlage mit leichtathletischem Dreikampf und Fußballspiel Wernborn gegen Eschbach.

1968 Gaukinderturnfest in Wernborn. Ca. 1400 Teilnehmer!! Die 1. Mannschaft Fußball errang in der Saison 68/69 die Meisterschaft in der B-Klasse. Der Verein zählte inzwischen 240 Mitglieder.

1969 im April gründete Klara Weil mit 52 Frauen eine neue Frauenabteilung.

1970 wurde unter der Leitung von Friedhelm Heid und Ludwig Maibach am Sportplatz Umkleideräume in Eigenhilfe erstellt.

1971 Fertigstellung und Einweihung des Sportplatzhauses konnte gefeiert werden.

1976 im November konnte zur Freude aller Wernborner Vereine die neue Mehrzweckhalle ihrer Bestimmung Übergeben werden. Jetzt konnten vermehrt Kinder- und Jugendstunden von der TG angeboten werden. Helmut Müller gründete eine Tischtennisabteilung. Dieter Griebenow richtete Jedermannturnen ein und Hermann Präder Mutter- u. Kind-Turnen.

1978 im Oktober wurde unter guter Beteiligung erstmals das Eichkopf-Berg-Turnfest durchgeführt. Gleichzeitig wurde eine Volkswanderung angeboten und fand große Resonanz.

1984 im August Umwandlung des Sportplatzes in einen Rasenplatz mit angrenzendem Trainingsgelände mit anschließender Einweihungsfeier.

1985 Meisterschaft der Fußballmannschaft in der B-Klasse.

1986 erste Teilnahme der Volleyballspieler an einem Wettkampfturnier in
Oberursel. Inzwischen spielen ca. 40 bis 45 Spieler in der Volleyballabteilung.

1988 legte der langjährige erste Vorsitzende Paul Weil den Vereinsvorsitz nieder.

1989 konnte in dem langjährigen Mitglied Robert Demuth, ein neuer 1. Vorsitzender für die TG 02 gefunden werden. Paul Weil wurde aufgrund seiner großen Verdienste zum Ehrenvorsitzenden ernannt.

1991 Zur Zeit hat der Verein 390 Mitglieder, gut ein viertel der gesamten Einwohnerschaft.

1993 am 16.11 wurde die Badminton Abteilung gegründet. Abteilungsleiter war Frank Maibach.

2001 Zur neuen 1. Vorsitzenden wird Annette Schiessel gewählt. Die zweite Frau nach Agnes Becker in der langen Reihe der ersten Vorsitzenden.

2002 Die Feiern zum 100jährigen Festjubiläum werden organisiert und verlaufen außerordentlich erfolgreich für die Turngemeinde. Der Verein besteht mittlerweile aus 575 Mitgliedern.
Eine Dart-Abteilung wurde gegründet. Abteilungsleiter war José Urbano.

2003 Hanns Jürgen Nörnberg ist in einer außerordentlichen Hauptversammlung nach Annette Schiessel als Vorsitzender gewählt worden.

2004 Unsere 1. Fußballmannschaft steigt leider aus der A-Klasse in die B-Klasse ab. Die zwei am grünen Tisch abgezogenen Punkte für fehlendes Schiedsrichtersoll waren letztendlich ausschlaggebend. Mit erheblichem manuellem und auch finanziellem Aufwand wurden die Leichtathletikanlage und der Hartplatz renoviert.

2005 Uli Seewald konnte aus gesundheitlichen Gründen sein Amt als 1. Kassenwart nicht weiter ausüben, Dieter Ohrnberger wurde als sein Nachfolger gewählt. Weitere Änderungen im Vorstand: Romana Brendel übernahm den Posten des Pressewartes von Sebastian Seewald. Im Herbst des Jahres wurde die Abteilung Yoga mit Friederike Lotz wieder reaktiviert.

2006 Ali Butt gewann bei Hessischem Schülerranglistenturnier den ersten Platz. Im Januar erweiterte die TG ihr Sportangebot um Nordic Walking (Übungsleiterin Romana Brendel) und Aerobic and Dance for Kids and Teens (Tanja Gerisch).Alte Herren ehrten im Rahmen des 8. Ortsvereinsturniers ihre Gründungsmitglieder vor genau 40 Jahren. Eine Laufveranstaltung Zu Fuß um den Eichkopf rundete das Turnier ab. Achim Bamberg übernimmt als Trainer die Fußball-Seniorenmannschaft, die zum Ende des Jahres auf dem 4. Platz in der Kreisliga B Hochtaunus steht. Die Renovierungsarbeiten des Sportlerheims dauern an. Es sind leider schon Schäden zu verzeichnen, die Mitglieder sind zur größeren Sorgfalt bei Benutzung des Sportlerheims aufgerufen. In der JHV am 16. März 2007 konnte durch den Vorstand ein guter ausgeglichener Haushalt 2006 ausgewiesen werden. Innerhalb des Vorstandes konnte die Stelle des 2. Vorsitzenden mit Helmut Bauer neu besetzt werden. Dem Amtsvorgänger Reinhold Wolf wurde für seinen Leistungen rund um den Verein Anerkennung ausgesprochen. Zum Ende des Jahres übernimmt Simone Schulz Aerobic & Dance for Kids and Teens. Die Fußball-Seniorenmannschaft steigt in die Kreisliga A auf. TG beteiligt sich an der Initiative der Sportjugend Hessen “Mehr Bewegung in den Kindergarten”, die Anja Zeis einmal pro Woche in der Turnhalle leitet.

2007 Trotz leicht zurückgehender Mitgliederzahl ein erfolgreiches Jahr 2007, wurde vom Vorstand am 14. März 2008 berichtet. Ein ausgeglichener Haushalt wurde den Mitgliedern präsentiert. Von allen größeren Ausgaben und Anschaffungen waren der Rasentraktor und die Jugendtore erwähnt. Die Renovierung des Sportlerheims ist fast abgeschlossen. Es wurde die Wärmeisolierung außen und ein neuer Schaukasten angebracht. Malerarbeiten folgen im Frühling. 105 Jahre des Vereins wurden mit traditionellem Rosenmontagsball, Kinderfasching, gelungener Premiere von Walking Day, Rock in den Mai, Ortsvereinsturnier mit internationaler Beteiligung und der Kerb gefeiert. Die Kerb fand zum ersten Mal in und rund um die Turnalle statt. Alle Veranstaltungen brachten die notwendigen finanziellen Reserven, ohne die der umfangreiche Sportbetrieb mit qualifizierten Übungsleitern nicht möglich wäre. 1. Vorsitzender bemängelte in diesem Zusammenhang die nachlassende Hilfsbereitschaft der Mitglieder bei den Vereinsveranstaltungen. Seit 1995 wurden die Mitgliedsbeiträge nicht erhöht, aber sollte sich dieser Trend durchsetzen, geht daran kein Weg vorbei. Insgesamt müssen jüngere Mitglieder für die Vorstandsarbeit gewonnen werden, aber auch Eltern der minderjährigen Mitglieder sollten an die Vereinsaktivitäten stärker angebunden werden. Nörnberg wurde im Amt des 1. Vorsitzenden bestätigt. Zur Wahl stehende Posten blieben unverändert, bzw. wurden wieder gewählt. Ali Butt wird zum zweiten Mal Jugend-Hessenmeister in Dart. Fußball-Seniorenmannschaft kämpft auf hinteren Tabellenpositionen. Mangelnde Trainings- und Spielbeteiligung zeichnet den bevorstehenden Abstieg ab. Angelika Hollenstein vertritt Tanja Gerisch bei Aerobic & Bodystyling.

2008 Silke Tourish übernimmt am Anfang des Jahres die Gruppe Aerobic & Dance for Kids. Leichtathletik für Kinder und Jugendliche wurde zum Ende Februar eingestellt.

2009 Silke Tourish gibt die Gruppe Aerobic & Dance for Kids nach den Sommerferien ab. Es konnte kein sofortiger Nachfolger gefunden werden.

2010 Georg Degenhardt übernimmt die Leitung der Leichtathletik für Kinder.
Am 22.03.2010 fand die Jahreshauptversammlung statt, es wurde folgendes berichtet:
Zum 31.12.2009 hatte der Verein 553 Mitglieder, davon ca. 58 % Frauen, über 50 % der Mitglieder sind über 41 Jahre alt. Ein Vermögensabbau von 1.600 € wurde festgestellt.
Veranstaltungen - z.B. der Rosenmontagsball - sind erforderlich, um den Übungs- und Spielbetrieb weiterhin zu finanzieren. Der einstimmig gewählte Wahlausschuss mit Andreas Demuth und Walter Weil, führte die anfänglich mit Schwierigkeiten und Unterbrechungen einhergehende Neuwahl des Vorstandes zu einem guten Ende. Gewählt wurden:
1. Vorsitzender - Jürgen Nörnberg (1 Jahr), 2. Vorsitzender - Manuel Urbano, 1. Kassenwartin - Romana Brendel, Schriftführer - Klaus Unger (1 Jahr), 1. Beisitzer - Matthias Brendel, 2. Beisitzer - Manfred Heyroth (1 Jahr), Zeugwart - José Urbano, Pressewartin Barbara Kloft-Guth, Kassenprüfer - Klemens Weil, Horst Gutbrod ist turnusgemäß ausgeschieden, Reinhold Wolf bleibt noch 1 Jahr. Klaus Unger erklärt, dass er kommissarisch das Amt des Jugendleiter Fußball bis Saisonende wahr nimmt.
In diesem Jahr wurde die Kerb in Wernborn von der TG veranstaltet. Obwohl ein großer Aufwand betrieben wurde und sehr gute Musik geboten wurde, war die Veranstaltung verlustreich.
In einer außerordentlichen Mitgliederversammlung am 19.11.2010 wurde die angekündigte Satzungsänderung beschlossen.

2011 José Urbano tritt am 25.02.2011 als Zeugwart zurück. Der Rosenmontagsball war in diesem Jahr wieder ein guter Erfolg, obwohl erstmalig nur Personen ab 18 Jahren eingelassen wurden. Der Kinderfasching wurde in diesem Jahr von der TG angeboten. Auch hier kann man von einem kleinen Erfolg sprechen.
In der am 18.03.2011 statt gefundenen Mitgliederversammlung konnte kein Nachfolger für Jürgen Nörnberg gewählt werden. Die übrigen zur Wahl stehenden Positionen wurden wie folgt besetzt: Schriftführer - Lothar Guth, 1. Beisitzer - Thomas Loose, 2. Beisitzer - Manfred Heyroth, Zeugwart - Jürgen Nörnberg. Es wurde bekannt gegeben; dass Rock in den Mai nicht ausgerichtet wird. Die Kinder- und Jugend-Leichtathletikgruppe hat bei Wettkämpfen und Kreismeisterschaften sehr gute Platzierungen erreicht, ebenso die Dart-Jugend. Der Mitgliedsbeitrag wird zum 01.01.2012 auf einen Jahresbeitrag von 54 Euro angehoben. Zum Jahresende hatte der Verein 587 Mitglieder. Für die Aerobic-Gruppe konnte Herta Otto als Trainerin zum 01.09.2011 gewonnen werden, Angelika Hollenstein und Tanja Gerisch bleiben als Vertretung dem Verein erhalten.

2012 Rosenmontag war wie immer ein Erfolg, es wurde zum 1. Mal „WEAP! – Die Partyband“ engagiert, ihre Musik kam sehr gut an.
Manuel Urbano wurde am 30.03.2012 auf der Jahreshauptversammlung zum 1. Vorsitzenden für 2 Jahre gewählt, ein/e 2. Vorsitzende/r konnte mangels Bewerber nicht gewählt werden. Weiterhin wurde wie folgt gewählt: Jonas Demuth – Kassenwart – 2 Jahre, Barbara Kloft-Guth – Öffentlichkeitsreferentin – 1 Jahr, Thomas Loose – 1. Beisitzer – 1 Jahr, Kassenprüfer – Jürgen Biskup – 2 Jahre. Romana Brendel scheidet nach 7 Jahren Tätigkeit aus dem Vorstand aus und bleibt jedoch weiterhin kommissarisch im Amt, da Jonas Demuth aus persönlichen Gründen die Arbeit nicht aufnimmt.
Annette Wiborny übernimmt die Bewegungsförderung für Vor- und Schulkinder von Anja Zeis, Carolin Albrecht assistiert ihr seit Ende des Jahres.
Die geplante Holzhütte neben dem Sportlerheim wurde im Herbst geliefert und aufgebaut. Das in diesem Jahr erstmalig veranstaltete Sommerfest war gut besucht.

2013 Auch in diesem Jahr war Rosenmontag eine Erfolgsveranstaltung. Zum 2. Mal spielte „WEAP! – Die Partyband“. Die Musik kam, wie schon im letzten Jahr, gut an. Der Umsatz geht etwas zurück, das Publikum ändert sich – wahrscheinlich durch die Altersbeschränkung ab 18 Jahre. Die Veranstaltung gewinnt durch diese Maßnahme jedoch sehr und erleichtert den freiwilligen Helfern die Arbeit.
Die Wahl des Vorstandes konnte in diesem Jahr nicht stattfinden, es gab leider  niemand der die Kasse übernehmen wollte.

2014 Der Rosenmontagsball läuft weiterhin gut! In diesem Jahr konnte der Vorstand komplett neu gewählt werden: 1. Vorsitzender - Jürgen Biskup, 2. Vorsitzende - Doreen Pusch, 1. Kassenwart - Milovan Gajic, Schriftführer - Lothar Guth, 2. Kassenwartin - Romana Brendel, Öffentlichkeitsreferentin - Barbara Kloft-Guth, Zeugwart - Jens Albrecht, 1. Beisitzer - Markus Pleß, 2. Beisitzer - Manfred Heyroth.

2018 Der Rosenmontagsball wird weiterhin durchgeführt und schließt mit positivem Ergebnis ab. Mittlerweile wurde eine professionelle Security engagiert und es werden auch wieder Gäste ab 16 Jahren bis Mitternacht zugelassen. Insgesamt ist es schwierig freiwillige Helfer zu finden und die Beteiligung der Mitglieder könnte besser sein.
Auch finanziell ist der Verein knapp aufgestellt. Die Mitgliedsbeiträge mussten angehoben werden. Neue Einnahmequellen werden gesucht, daher findet seit September ein Mal monatlich ein €žgemütlicher Nachmittag statt.
Die Bewegungsförderung der 3- bis 4- jährigen Kinder wird mittlerweile von Carolin Albrecht geleitet. Nach Nadja Schwarz, wird sie seit Anfang des Jahres, von Astrid Korb unterstützt.
Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: 1. Vorsitzender Jürgen - Biskup, 2. Vorsitzende - Doreen Johannes, Kassenwart - Milovan Gajic, Schriftführer - Lothar Guth, Öffentlichkeitsreferentin - Barbara Kloft-Guth, Zeugwart - Jens Albrecht, 1. Beisitzer - Markus Pleß, 2. Beisitzerin - Verena Pleß.

Impressum/Disclaimer hier...

[TG 1902 Wernborn] [Der Verein] [Vorstand] [Datenschutz] [Sportangebot] [Download] [Chronik] [Kontakt] [Impressum/Disclaimer]